Fragen über Fragen

Veröffentlicht: August 26, 2008 in Fragen, Selbstgespräche
Schlagwörter:, , , , ,


– warum?
– ich weiß nicht. du fragst immer dasselbe…
– aber… ich will wissen…oder…weiß nicht…vielleicht ist es das innerliche, das neurotische. wenn man die fragen einfach „wie gelernt“ stellt, auf kommando—
– auf welches?
– tatsächlich… ich frage ja nicht immer so… wennn ich keine antwort weiß? …aber nein. ich weiß oftmals. weiß, warum, sicher. ich kann nur nicht dran glauben. …nein, stimmt nicht. stimmt, aber nicht immer. eher – wenn ich _hören will_. oder das gegenteil hören, wenn ich weiß- dass es „nicht stimmt“. oder doch das „nicht stimmige“ hören, aus irgendeinem neurotischen selbstzerstörerischen bedürfnis. das wär’s? ich weiß nicht. wahrscheinlich, das kommando ist etwas, was „mich“, das innerliche berührt. also ego. oder das bedeutende – menschen, zum beispiel.
– auch ego.
– hm. weil die anderen _für mich_ wichtig sind, aus irgendeinem innerlich-neurotischem grund. oder ohne grund. wahrscheinlich nicht. vielleicht, ohne einen bewussten.
– oder einen zur bewusstsein nicht zugelassenen. aus irgendeinem innerlich-neurotischem grund.
– wahrscheinlich.
– …
– alle fragen kehren zu mir zurück. mit einer antwortvariante, oder ohne. auswählen oder eine eigene vorschlagen – kann nur ich. schwierig.
– alles gelangt dahin, worauf es gerichtet wurde. deine fragen…
– …sind „meine“ fragen. ich weiß. aber es ist trotzdem schwierig.
– …
– …weil ich so gewählt habe.

Advertisements
Kommentare
  1. Anonymous sagt:

    Alle Briefe erreichen Ihre Empfänger, Antworten kann man nicht aus dem Weg gehen. Selbst die un- oder falsch adressierten kommen an, das ist ja auch die Grundthese meines Beitrages zu Lost in Translation. Ein Beitrag übrigens, den ich an einem einsamen Abend schrieb :)

    • tenti sagt:

      was das empfangen aber so erleichtert – der empfänger ist eben immer derselbe. deine ‚kryptische selbstgespräche‘, meine neurotische ‚innere dialoge‘ – ähnlich… was das empfangen aber so erschwert – man muss sowohl briefe als auch antworten annehmen, beim verweigern machen die kreise, kommen wieder, sind wieder weg und so bringen dich ewig auf die suche nach einem gespenst..
      #einsamer abend: könnte man irgendwie merken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s