Mit ‘schmerzen’ getaggte Beiträge

könnte heulen

Veröffentlicht: Mai 31, 2009 in Gefühle
Schlagwörter:, , , , ,

Scheiße. Ja, schön lyrisch wird es diesmal nicht. Alles, woran es sich momentan denkt: argh, tut es scheißweh. Heulen ist der einzige Wunsch, untertauchen. Kopf gegen die Wand, Fingernägel in die Handflächen. Zähne in die Fäuste.
Stattdessen dasitzen, Zähne zusammenbeißen, den vorbeilaufenden Menschen schön zulächeln, lächeln mit dem inneren Schrei zusammen. Zucken wie eine zerschnittene Schlange vor neuen Schmerzanfällen. Mühsam einatmen. Sich durch die Stuhllehne, durch den Fußboden hineindrücken, Rettwege suchen. Weinen vor Schmerz, vor Wut und Hilflosigkeit. Heulen.
Heulen und wissen, dass es egal ist.

hast du jemals bemerkt, wie dein ‚ich‘, auch im augenblick der tiefsten freude, des glücklich-seins, – sich plötzlich zurückzieht, ängstlich, verletzlich wird?

in reaktion auf erwecke schmerzhafte erinnerungen, auf die berührung eines wunden punktes, in reaktion auf etwas, was wir uns nicht erlauben, anzunehmen, – ja gar wahrzunehmen.

sich sinnen berauben um nicht zu schmerzen…

blind und taub, steif im herzen blockiert das ‚ich‘ dem ‚ich‘ den zugang zur welt, zur quelle des leidens, aber damit auch – zu sich selbst.

wer steif und fühlenlos gegen das leiden wird, wird es auch gegen den frieden, die ruhe, gegen das sein im ganzen werden…

tränen
salziges wasser
salzige wege
auf den wangen

blick
brennende augen
brennender verstand
benebelt

weinen
das innere aus
die gelähmtheit des geistes
die unwürde
den schmutz

schmerzhaft